Lade Inhalte...

Tischtennis Düsseldorf verliert Topspiel gegen Ochsenhausen in München

23.02.2019 21:58
Timo Boll
Die von Timo Boll angeführten Düsseldorfer mussten sich der TTF Ochsenhausen knapp mit 2:3 geschlagen geben. Foto: Andreas Arnold

Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat das nach München verlagerte Heimspiel gegen die TTF Ochsenhausen verloren und den Pokalsieger damit nicht an der Spitze der Bundesliga abgelöst.

In der Heimspielstätte der Erstliga-Basketballer des FC Bayern München unterlagen die vom Weltranglisten-Fünften Timo Boll angeführten Rheinländer dem Team aus Ochsenhausen knapp mit 2:3.

Zunächst gewann Boll gegen den Franzosen Simon Gauzy ebenso in 3:1-Sätzen wie Ochsenhausens Hugo Calderano aus Brasilien gegen Omar Assar aus Ägypten. Anschließend drehte der Schwede Kristian Karlsson gegen den Ex-Düsseldorfer Stefan Fegerl aus Österreich einen 0:2-Rückstand und siegte im Entscheidungssatz.

Im Spitzenduell der beiden Bundesliga-Spieler mit dem besten Ranking kämpfte sich Boll gegen den Weltranglisten-Sechsten Calderano nach zweimaligen Satzrückstand in den entscheidenden fünften Durchgang. Diesen verlor er mit 7:11. Das entscheidende Doppel gewannen Fegerl/Gauzy gegen die Schweden Karlsson und Anton Källberg nach 0:2-Rückstand und Abwehr zweier Matchbälle in fünf Sätzen.

Champions-League-Sieger Düsseldorf nahm für das Event in der bayerischen Landeshauptstadt die Doppelbelastung von zwei Bundesligaspielen an einem Wochenende in Kauf. Schon am Sonntag um 15.00 Uhr müssen Boll und Co. beim TTC Zugbrücke Grenzau antreten.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen