Lade Inhalte...

Euroleague Bayerns Korbjäger kassieren Niederlage bei Real Madrid

22.02.2019 23:16
Bester Bayer
Danilo Barthel war mit 14 Punkten bester Münchner im Spiel gegen Real Madrid. Foto: Matthias Balk

Die Basketballer des FC Bayern haben in der Euroleague einen weiteren Dämpfer kassiert. Zwei Wochen nach der Niederlage bei Saski Baskonia verlor die Mannschaft von Trainer Dejan Radonjic trotz starker erster Hälfte beim Euroleague-Sieger Real Madrid mit 78:91 (39:42).

Bester Münchner war Nationalspieler Danilo Barthel mit 14 Punkten. Real zeigte eine insgesamt starke Teamleistung, dabei ragte der spanische Ex-Europameister Sergio Llull mit 15 Punkten heraus.

Acht Tage lang hatten die Bayern seit der Bundesliga-Niederlage bei den EWE Baskets Oldenburg kein Pflichtspiel mehr bestritten - doch das merkte man dem deutschen Meister zunächst nicht an. Die Münchner starteten konzentriert und gestalteten die Anfangsphase ausgeglichen. Nach dem ersten Viertel betrug der Rückstand fünf Punkte (17:22). Auch zur Pause blieb der souveräne Bundesliga-Tabellenführer in Schlagdistanz (39:42). Nach der Pause setzten sich die mit Stars gespickten Spanier vor 10 256 heimischen Zuschauern ab.

Mit einer Bilanz von elf Siegen und zwölf Niederlagen stehen die Münchner zwar auf Platz neun, haben aber weiterhin die Chance als erste deutsche Mannschaft in die Runde der letzten Acht einzuziehen. Real steht durch den Sieg bereits sicher im Viertelfinale und kann sich weiter Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung machen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen