Lade Inhalte...
Klaus Ehringfeld
Klaus Ehringfeld

Klaus Ehringfeld schreibt für uns als Mittelamerika-Korrespondent aus Mexiko.

Aktuelle Texte von Klaus Ehringfeld

1. Update Die Opposition in Venezuela startet einen neuen Versuch, Nicolás Maduro zu stürzen. Unterstützt wird sie von der EU und den USA. Was aber macht das Militär im Land?

Bei der Explosion einer Pipeline in Mexiko sterben mindestens 85 Menschen, rund 60 werden verletzt. Das Unglück macht ein Problem sichtbar, das Mexiko seit Jahren beherrscht.

Venezuelas Machthaber Nicolás Maduro richtet sich in der internationalen Ablehnung ein.

Brasiliens neuer rechtsradikaler Staatschef Bolsonaro setzt auf Nationalisten, Militärs und Neoliberale.

López Obrador will Mexiko schnell und tiefgreifend umbauen, auch das eigene Amt. Auch den Spitzenfunktionären hat er Gehaltskürzung verordnet.

Der mexikanische Pfarrer Alejandro Solalinde äußert scharfe Kritik an den Organisatoren der Migrantenkarawane.

Weitere Texte von Klaus Ehringfeld
Politik

Venezuela Opposition will Maduro in die Enge treiben

Die Demonstration soll der Auftakt zu weiteren Massenprotesten sein.

Mexico
Politik

Mexiko Feuerwerk der Versprechen

In Mexiko tritt der linke Präsident López Obrador sein Amt an und das ganze Land hofft auf ihn.

G20-Gipfel
Politik

Argentinien G20 zu Besuch im Krisenstaat

Alles nicht ganz einfach: Argentinien steckt in einem wirtschaftlichen Desaster, hat massive Sicherheitsprobleme - und ausgerechnet jetzt auch noch die Staatschefs der größten Wirtschaftsnationen zu Gast.

Mexiko
Politik

Mexiko/USA Hunderte Migranten stürmen Grenzzaun in Tijuana

Hunderte Menschen aus dem Flüchtlingstreck aus Zentralamerika versuchen in der mexikanischen Stadt Tijuana, die Grenze zu den USA zu überwinden. Die US-Behörden schließen den Übergang und setzen Tränengas ein.

Mexiko
Politik

Migrantenkarawane In die USA gehen oder in Mexiko bleiben?

Die ersten 3000 Zentralamerikaner aus der Migrantenkarawane erreichen die mexikanische Grenzstadt Tijuana und stoßen dort auf Ablehnung.

Washington
Panorama

Mexiko „El Mencho“ ist der neue „El Chapo“

Mexikos gefürchtetste Mafia ist nicht länger das Sinaloa-Syndikat.

Migranten
Panorama

Migrantentreck in Zentralamerika Hoffen auf ein besseres Leben

Sie haben nichts zu verlieren, denn die meisten haben schon alles verloren. Also ziehen die Migranten aus Zentralamerika unbeirrt weiter Richtung USA – allen Drohungen Donald Trumps zum Trotz.

Brasilien
Politik

Brasilien Der Präsident, der die Demokratie verachtet

Jair Bolsonaro galt lange als rechtsradikaler Spinner. Nach dem Wahlsieg kann er seinem Hass auf Andersdenkende freien Lauf lassen.

Second round of the presidential election in Brazil
Politik

Stichwahl in Brasilien Zeitenwende in Brasilien

Jair Bolsonaro setzt sich knapper als erwartet in der Stichwahl durch. Aber da Ergebnis bleibt ein Desaster für Brasilien und die umliegenden Staaten. Selbst Donald Trump wirkt wie ein Tor gegen diesen lateinamerikanischen Radikalen. Ein Kommentar.

Jair Bolsonaro
Politik

Wahl in Brasilien Mehr Waffen, weniger Umweltschutz

An diesem Sonntag wählt Brasilien einen neuen Präsidenten. Die beiden Kandidaten könnten unterschiedlicher nicht sein - ein Blick auf die Programme von Jair Bolsonaro und Fernando Haddad.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop